www.alpi-ticinesi.ch

Ergänzungen Clubführer

 


alpi-ticinesi.ch > ticino > ergänzungen clubführer

Login | Registrierung beantragen | Übersicht | Zurück


Passo Pianaccio - Capanna Alpe Ribia

[von Frank Seeger, 11.02.2006]


Es bestehen folgende drei Möglichkeiten:

a) Über den Grat: Cima di Cregnell - Cata della Quarantèria - Rosso di Ribia, siehe R223-224-232-227, WS+, III+, 3:00

b) Indem man über R220 zur Alpe di Cregnell hinabsteigt und von dort zunächst R226 folgt. Auf ca. 2000 m Höhe wird das Val Quarantèria gequert. Die nachfolgenden Felswände traversiert man auf offensichtlicher Route über Grasbänder mit Gamswechseln. Im Anschluss ersteigt man einen Kamin (II) und erreicht eine sehr exponierte Kanzel. Die darauf folgende Wand wird auf eindrucksvollem Band mit Weg traversiert, und erreicht so - bei einer grossen Lärche - das Tälchen, welches zwischen Quèdri und Verdès herabkommt. Durch dieses Tälchen steigt man über steile Grashänge zu einem Sättelchen knapp nördlich von P2162 hinauf, und Abstieg über die offenen Weiden zur Capanna Ribia. T5-, II, 2:30

c) Man folgt R220 (in umgekehrter Marschrichtung) bis auf eine Höhe von 1680 m (Balmitt). Von dort steigt man in den Grund des Val Quarantèria, das man bei der Höhenkurve 1580 m erreicht. Eine Rinne mit den Spuren der ehemaligen Weganlage erlaubt den problemlosen Aufstieg zu P1645. Es folgt eine horizontale Querung zur Mündung des Valle delle Coronaccia. Man steigt über die westliche Berandung dieses Tälchens durch Buschwerk bis auf ca 1880 m hinauf. Von hier über das noch gut sichtbare Trassee des ehemaligen Pfades zur Alpe di Ribia. T4-, 3:00



Login | Registrierung beantragen | Übersicht | Zurück