www.alpi-ticinesi.ch
Val di Cròat
 



alpi-ticinesi.ch > ticino > valli > cròat


Steiles und kurzes; wenig häufig besuchtes Seitental des Vallemaggia.

  Lago Maggiore von Frunt
  Lago Maggiore von Frunt, 31.Dezember 2011
Der Talweg des Val di Cròat führt offiziell markiert und in recht guter Qualität von Avegno di fuori über Bedola - Farcoleta - Vallaa nach Monteggia, wo die von Monte Brè kommende Fahrstrasse erreicht wird. In der Nähe der Kapelle, ca 460m, zweigt ein Pfad zum Gebäude P.666 ab. Auf 520m zweigt der von den Kletterern am Monte Garzo als Abstiegsroute benutzte Weg ab, der via Vallegia - Gaggio - Ovigh da Frunt - Frunt nach Miranda führt. Er ist nicht überall deutlich ausgeprägt, aber mit allmählich verblassenden Markierungen in verschiedenen Farben gekennzeichnet. Von Bedeutung ist die Tatsache, dass die Zone Ovigh da Frunt rund 60m tiefer durchquert wird, als in der aktuellen LK angegeben. (Die Wegzeichnung der Erstausgabe der LK25 von 1960 ist korrekt.) (Avegno di fuori - Vallegia - Frunt - Miranda, 2:30, T4) Dort, wo dieser Pfad die Gemeindegrenze Avegno/Locarno unterhalb Frunt berührt, ca 980m, zweigt ein anderer interessanter Pfad ab: Er durchquert das Vallone mit Hilfe einiger Drahtseile und eines modernen hängenden Steges entlang einer 20m breiten Felsplatte. Danach fällt er in einer Kehre zum in der aktuellen LK verzeichneten Pfad der Wasserleitung im Vallone ab. Über diesen waagrechten Pfad erreicht man das Rustico von Crosa, dessen Besitzer keinen Besuch wünscht, von wo man über vier verschiedene Wege (siehe LK) die Fahrstrasse Trinità - Brè erreichen kann. (Frunt - Vallone - Crosa - Monte Brè, 1:00, T3)

Zurück zum Talweg im Val di Cròat: Auch Vallegia und Bedola waren einst durch einen direkten Pfad miteinander verbunden, es sind noch Reste vorhanden, das Gelände ist mehrheitlich einfach. Bei P.1014 zweigt ein kurzer Stichweg zu den renovierten Rustici von Costa ab. Von hier ist eine Verbindung nach Al Söö im benachbarten Valle del Ria Grande bekannt; alternativ kann man über den Rücken direkt nach Monteggia, wo wiederum diverse Verbindungen nach Al Söö und Alpe Vegnasca im Nachbartal existieren. Vom Pfad Vallaa - P.1216 zweigen diverse gute Wege in die Zone Sartai ab. Sie erschliessen diverse Wasserfassungen und -reservoirs und enden ausnahmslos dort. Der auf der Siegfriedkarte verzeichnete traversierende Pfad Vallaa - Frunt scheint nicht mehr vorhanden zu sein. Das Tal kulminiert schliesslich in der bekannten Zone Cardada/Cimetta mit seinen vielbegangenen Wanderwegen.

Sentiero Frunt - Crosa  
Sentiero Frunt - Crosa, 31.Dezember 2011
 
 
Weitere Fotografien

Zur Übersicht