www.alpi-ticinesi.ch
Valle di Fümegn
 



alpi-ticinesi.ch > ticino > valli > fümegn


Eher häufig besuchtes Seitental des Valle di Vergeletto. Das untere Tal wird auch als Valle della Camana bezeichnet. Eine steile Fahrstrasse führt von Vergeletto bis zum kleinen Staubecken P.1036. Das Rifugio Ribia befindet sich auf der benachbarten Alpe Ribia.

Der gute Talweg führt - bis Passo in zwei Varianten - auf die Alpe di Categn. Bei P.1263 zweigt der akzeptable und sporadisch markierte Pfad ab, der auf die Alpe d'Albezzona leitet. Markierte Pfadspuren steigen von hier zu P.2108 auf, wo der Übergang zur Alpe Ribia möglich wird. Eine andere Spur traversiert in die Cata d'Albezzona, wo man auf altem Wegtrassee ebenfalls zur Alpe di Categn gelangt.

Bei P.1402 im Talgrund zweigt der gute Pfad auf die Bocchetta di Doia ab, die den Übergang ins Valle del Soladino und zur Capanna Alzasca vermittelt. Bei der Alpe di Doia zweigt der alte Weg ab, der diese mit der Alpe di Categn verbindet. Er ist in bescheidenem Zustand, aber noch weitgehend sichtbar.

Wegspuren führen von der Alpe di Categn in die Bocchetta della Molinera, wo man ebenfalls ins Valle del Soladino gelangt. Die weglose Bocchetta di Catögn vermittelt den Übergang ins Valle di Campo. Über den Uomo Tondo (P.2241) führt eine alte Weganlage, die indessen kaum mehr sichtbar ist, zur Alpe Ribia. Das Gelände ist jedoch einfach.

Valle di Fümegn
Blick von der Cima di Catögn ins Valle di Fümegn (rechts), 5. Dezember 2004
Foto: Fred Warth
Zur Übersicht