www.alpi-ticinesi.ch
Valle di Garzora
 



alpi-ticinesi.ch > ticino > valli > garzora


Gelegentlich besuchtes Quelltal des Val Luzzone. Der Seitenarm der Alpe di Motterascio mit der gleichnamigen Capanna ist hingegen stark besucht. Eine Fahrstrasse führt bis Garzott.

Von Garzott durchquert man die im Winter nur bei besonders günstigen Verhältnissen und mit guter Ausrüstung passierbare Schlucht der Gola di Piotta auf vorzüglichem Pfad, um nach Rafüsc zu gelangen. Der Pfad setzt sich über Trachee bis zur Capanna Motterascio fort, wo eine markierte Pfadspur auch ins Valle di Güida leitet.

Möchte man jedoch ins obere Valle di Garzora, so muss man bereits in Garzott den Pfad nach Garzora einschlagen. Dieser setzt sich bis in die Weiden von Dolee fort. Es scheint indessen auch möglich zu sein, von Rafüsc weglos nach Garzora zu gelangen. Vom Talschluss gelangt man weglos über die Fuorcla Darlun oder die Fuorcla Val Nova in den Einzugsbereich des Glenner. Ins Val Scaradra kann man wechseln, indem man weglos auf den Sattel P.2450 im Süden des Torno steigt, und dort allmählich einen Schafpfad vorfindet, der über P.2272 zur Alpe Scaradra di sopra leitet.

Zur Übersicht