www.alpi-ticinesi.ch
Val di Lucendro
 



alpi-ticinesi.ch > ticino > valli > lucendro


Gelegentlich besuchtes Seitental zum Passo di San Gottardo. Obwohl es über die Reuss nach Norden entwässert, gehört dieses Tal bis zum Brüggloch politisch noch zum Tessin. Eine Fahrstrasse führt vom Ospizio San Gottardo bis auf die Alpe di Lucendro. Sie darf bis zum Fuss der Staumauer (P.2078) des Lago di Lucendro befahren werden.

Von Mottalone führt ein markierter Wanderweg über die Cassina di Giacobbe zum Lago d'Orsino und weiter über die Laghi d'Orsirora auf den Passo d'Orsirora, wo man ins Urseren gelangt. Ein anderer Pfad leitet von der Cassina della Gana über die Laghi della Valletta hier herauf. Von der Alpe di Lucendro führen Pfadspuren in die Löita dei Passi. Ein guter Wanderweg führt von der Alp auf den Passo di Lucendro, wo man ins Val Bedretto gelangt. Die Cassina delle Piotte wird auf Pfadspuren durch unübersichtliches Gelände von der Sustenegg erreicht.

Auf der anderen Talseite führt eine Fahrstrasse vom Passo del San Gottardo auf die Alpe di Fortünéi. Der Passo del San Gottardo selbst vermittelt den Übergang ins Val Tremola.

Weitere Pfade sind nicht vorhanden. Im übrigen sei auf die Landeskarte verwiesen. Das Gelände ist indessen überall sehr unübersichtlich und erfordert ein gutes Orientierungsvermögen.


Zur Übersicht