www.alpi-ticinesi.ch

Rifugio Pian di Boit

 


alpi-ticinesi.ch > val grande > rifugi > pian di boit


1122m, 683.100/100.600, 10 Plätze, keine Decken

Relativ gepflegte, aber sehr kleine Unterkunft auf der 1974 aufgegebenen Alpe Pian di Boit. Elektrisches Licht und offenes Kamin sind vorhanden. Holz in den umliegenden Wäldern. Wasser bei Quelle auf der Wiese. Die Hütte ist in der Saison schnell und oft überbelegt, auffallend häufig auch von merkwürdigen Zeitgenossen. Handynutzung mit sendestarken Geräten am oberen Rand der Wiese möglich.

Von Cicogna führt ein interessanter Saumweg mit diversen Kunstbauten nach Pogallo, das einst ganzjährig bewohnt war und sogar eine Schule besass. Bei P.760 überquert der Normalweg den Rio Pianezzolo, um danach dessen orografisch linkem Ufer zu folgen. Der Bach ist weiter oben noch zwei Mal zu überqueren, was bei Hochwasser problematisch sein kann. In diesem Fall bleibt man zwischen P.760 und der Alpe Preda durchweg auf der orografisch rechten Seite (markierter Alternativpfad). Unterwegs finden sich vereinzelte Überreste von Seilbahnen und anderen Bauten aus der Holzfällerzeit. 3:30, T3.

Von Pian di Boit ist auf recht gutem Weg die Bocchetta di Terza (P.1836) zu erreichen. Ferner ist es möglich, über den Pass di Crosit (P.1782) nach Lidesh und Finero zu gelangen. Von Finero nach Pian di Boit 5:00, T3.

Pian di Boit
Pian di Boit (Rifugio ganz links, hinter Baum), 22.April 2007

Übersicht